Festwiese am Rhein

Wir freuen uns über folgende Nachricht:

„Festwiese am Rhein
Genehmigung der SGD Nord liegt vor.

Angefangen hat alles mit dem traditionellen Rheinwiesenwest des Musikvereins. In den letzten Jahren haben dann immer mehr Ortsvereine ihre Veranstaltungen in die Rheinanlagen unterhalb der Urmitzer Grillhütte verlagert.
Ob Männerchor oder Anglerclub, oftmals in Verbindung mit einem Gottesdienst. Der direkte Blick auf den Rhein mit den vorbeifahrenden Schiffen ist grandiose Kulisse für eine gelungene Feier mit Vereinsmitgliedern und Gästen. Einziger Wehrmutstropfen war bislang das natürliche Gefälle im Gelände.
Im Jahr 2013 trat Klaus Both, Vorsitzender des Musikvereins, erstmals mit der Idee an Ortsbürgermeister Norbert Bahl heran, eine Teilfläche der Rheinwiese unterhalb der Grillhütte zu begradigen und damit das Aufstellen von Brauereigarnituren zu ermöglichen. Verwaltung und Rat fanden schnell Gefallen an diesem Vorhaben. Zur Beseitigung des relativ starken Gefälles müssen allerdings circa 200 m² Boden abgetragen und entsorgt werden. Zur Überbrückung des entstehenden Höhenunterschiedes zwischen Weg und Rasenfläche von rund 1 Meter ist geplant, Treppenstufen in Verbindung mit Sitzstufen einzubauen und mit einem Geländer zu versehen. Anschließend wird durch das Verlegen eines Rollrasens wieder eine natürliche Grundfläche gestaltet.

Da sich das betroffene Gelände im Abflussprofil des Überschwemmungsgebietes des Rheins befindet, war für den Bauantrag jedoch eine gesonderte wasserrechtliche Genehmigung erforderlich. Mit Unterstützung durch die Bauverwaltung der Verbandsgemeindeverwaltung konnte Bahl diese nun von der SGD Nord entgegen nehmen. Im Wesentlichen sind als Nebenbestimmungen festgehalten, dass Auffüllungen über das geplante Geländeniveau nicht zulässig sind, Bodenaushub vollständig zu beseitigen ist und Handläufe so zu installieren sind, dass sie im Hochwasserfall entfernt werden können.
Jetzt geht es in die Feinplanung und Vorbereitung der Ausschreibung der erforderlichen Arbeiten. Ortsbürgermeister Bahl hofft auf eine schnelle Umsetzung der Maßnahme und auf die Einweihung der Festwiese im Frühjahr 2016. Er ist sich sicher, dass dieses Projekt ein weiterer Beitrag zur Stärkung des Urmitzer Vereinslebens sein wird.“


 Quelle: www.urmitz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.