The Beatles


Wenn man über die Beatles redet, kommt man an Superlativen nicht vorbei. Noch immer sind sie die Gruppe mit den meisten verkauften Platten weltweit (über 1 Milliarde) und mit den meisten Nr.1-Singles. Den Höhepunkt ihrer Karriere erreichten die Beatles zwischen 1964 und 1968 als sie in fast allen Ländern die Hitparaden anführten. In Anspielung auf ihre Berühmtheit wurden sie nun auch oft „Fab Four“ (berühmte/famose/fabelhafte Vier) genannt. 

Ende September 1969 wurde das 11. Album „Abbey Road“, auf dessen berühmtem Cover die Beatles den Zebrastreifen der Londoner Abbey Road überquerten, veröffentlicht. Um das Plattencover rankten sich viele Verschwörungstheorien, so z. B.: „Paul ist tot“, nach der Paul McCartney durch einen Doppelgänger ersetzt wurde, nachdem er bei einem Autounfall ums Leben gekommen sei. Beweisen sollen das seine Barfüssigkeit und das Nummernschild eines Autos auf dem Cover. Die LP „Abbey Road“ endet mit dem Stück „The End“, das mit den Worten schließt: „Und am Ende ist die Liebe, die du empfängst, gleich der Liebe, die du gibst“. „Abbey Road“ war das letzte gemeinsam eingespielte Album der Beatles. Im Jahr 1970 trennten sich die Wege der vier Bandmitglieder John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr.

Als Hommage an die Beatles wurde die Koblenzer Straße in Urmitz zur Abbey Road umfunktioniert, der erste Zebrastreifen in Urmitz markiert und das legendäre Plattencover mit den „4 Doppelgängern“ Harry Harrison, Klaus McCartney, Willi Starr und Georg Lennon nachgestellt. Die genehmigungsrechtliche Anordnung für den Zebrastreifen wird bei Bedarf nachgereicht.

Das Medley „The Beatles“ mit den Titeln „Lady Madonna“, “Penny Lane“, “Yello Submarine“, „All you need is love“, “Yesterday“, “Help”, “She loves you” und “Hey Jude” wird ein Höhepunkt im dritten Teil des MVU Konzertes sein.

Der Vorverkauf für das Konzert hat am 05. November 2016 bei Getränke Both (Urmitz, Freiherr-vom-Stein-Straße) und im Rhein-Center (Urmitz, Hofacker) begonnen. Sichern sie sich rechtzeitig ihre Eintrittskarte. Der Musikverein freut sich auf ihren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.