Bond…James Bond


So wie sich Schauspieler vor Drehbeginn intensiv mit ihrer Rolle auseinandersetzen, verhält es sich auch in der langen Zeit der Konzertvorbereitung beim MVU. Es wird versucht die Thematik einiger Musikstücke nach Urmitz zu versetzen. Aus diesem kreativen Prozess heraus entwickelt sich manchmal eine nicht ganz ernst zu nehmende Bildergeschichte.

 

In diesem Jahr dreht sich eine Geschichte um den Geheimagenten unserer Majestäten Elisabeth Weiler und Adele Hoffend. Als Darsteller wirken mit: Thomas Fetz als Bond – 001 Örmser Bond, Caro Hopfe als Bondgirl, Wilfried Weiler als Bösewicht Willi Blofeld und Bürgermeister Norbert Bahl als Geisel. Die Rahmenhandlung im Drehbuch trägt den Titel „Blofeld jagt die Ur-Mietz“ und orientiert sich an der folgenden skurrilen Geschichte: Die Katze von Bond Gegenspieler Willi Blofeld ist unheilbar erkrankt und sogar schon zu einem Kaninchen mutiert. Da die Katze das einzig ist, was für den Schurken neben der Erringung der Weltherrschaft von Bedeutung ist, muss sofort Hilfe her. Diese ist nur durch eine Bluttransfusion von der Ur-Mietz erfolgversprechend.  
Da Blofeld die Ur-Mietz trotz umfänglicher Suchaktionen rund um ihren Heimatort Urmitz nicht auffinden kann, nimmt er den Bürgermeister von Urmitz in Geiselhaft um den Aufenthaltsort der Ur-Mietz aus ihm herauszupressen. Bürgermeister Norbert Bahl weiß natürlich um die Gefahren für die Ur-Mietz, die im Zuge einer Blutentnahme auftreten können und verweigert daher standhaft jede Auskunft. Als Blofeld schon ungeduldig wird, weil er auf dem Wege zur Erringung der Weltherrschaft so lange aufgehalten wird, naht die Rettung für den Bürgermeister und die Ur-Mietz in Person von Bond – 001 Thomas Bond. Unter Mithilfe des Bondgirls Caro befreit er Norbert Bahl aus den Klauen des Bösewichts Blofeld, und rettet somit den Bürgermeister und die Ur-Mietz.

Das Medley „Bond… James Bond“ mit Titelmelodien aus den Bond Filmen „Goldfinger“, „Der Spion der mich liebte“, „Skyfall“ und „Leben und sterben lassen“ wird ein Höhepunkt im dritten Teil des MVU Konzertes sein.

Der Vorverkauf für das Konzert beginnt am 05. November 2016 bei Getränke Both (Urmitz, Freiherr-vom-Stein-Straße) und im Rhein-Center (Urmitz, Hofacker). Sichern sie sich rechtzeitig ihre Eintrittskarte. Der Musikverein freut sich auf ihren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.